08.04. Uelzen: “Das Netzwerk der Identitären”, Vortrag von A. Speit

Das Netzwerk der Identitären: Ideologie und Aktionen der neuen Rechten

Die Aktivisten der „Identitären Bewegung“(IB) besetzen nicht nur öffentliche Gebäude, steigen auf das Brandenburger Tor, stellen Hinrichtungen nach, stören Vorlesungen, führen Flashmobs auf und marschieren durch Innenstädte, sie haben sich in den letzten Jahren fest in der politischen Landschaft verankert.

Das „Uelzener Bündnis für Demokratie und Toleranz“ hat mit dem Hamburger Publizisten Andreas Speit einen renommierten Experten für Rechtsextremismus gewinnen können. Der Publizist und freie Journalist berichtet in seinem Vortrag über Vernetzungen hierzulande mit besten Beziehungen zu rechtskonservativen Intellektuellen, zur AfD und zu fremdenfeindlichen Organisationen im europäischen Ausland. Zudem werden die Aktionen dieser Aktivistengruppe beleuchtet, die provokativ inszeniert werden und deren rechtsextreme Inhalte geschickt mit popkulturellem Habitus verbunden sind.

Montag, 8. April 2019
19.00 Uhr im Martin-Luther-Haus
Pastorenstraße 6, 29525 Uelzen

Angehörige neofaschistischer Organisationen und Parteien, Teilnehmer von neofaschistischen Veranstaltungen, Aufmärschen oder Konzerten haben zu diesen Veranstaltungen keinen Zutritt.