09.11.: Erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus

Am 09.11. finden auch in diesem Jahr verschiedene, an die Pandemie-Situation angepasste Veranstaltungen und Gedenkformate in Dannenberg und Salzwedel statt.

Wir möchten zusätzlich auf die Veranstaltung des Auschwitz-Komittee hinweisen: GEGEN DAS VERGESSEN. Zur Erinnerung an die Pogromnacht am 09.11.1938

Dannenberg:

Der gemeinsame Lichtergang zu Orten jüdischen Lebens in Dannenberg kann coronabedingt nicht wie geplant stattfinden.

Die Organisator*innen vom Stadtarchiv und dem Bündnis gegen Rechts Wendland-Altmark laden deshalb dazu ein, sich anhand eines beschrifteten Lageplans, der am 09.11. ab 17 Uhr vor der Gästeinformation ausgegeben wird, selbst auf die Spuren jüdischen Lebens zu machen.

Kerzen werden an dem Abend die vier Orte beleuchten und den Menschen die Möglichkeit geben, alleine oder im Rahmen der zugelassenen Personengruppen inne zu halten, sich zu erinnern und gewahr zu werden, dass wir auch heute menschenverachtenden Positionen entschlossen und solidarisch entgegentreten müssen.

Salzwedel:

**************
AKTUELLE INFORMATIONEN [Stand 9.11., 15:55]
Der Stolpersteinrundgang wird doch wie geplant stattfinden
:
Treffpunkt 16:30 auf dem Rathausturmplatz in Salwedel
Das Verwaltungsgericht Magdeburg hat das durch den Landkreis verordnete Verbot der Versammlung aufgehoben.
Die Auflagen werden zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben. Bitte bringt unbedingt Mund-Nasen-Schutz mit und haltet zueinander den coronabeding notwendigen Mindestabstand ein.

****************

Das geplante Konzert mit Esther Bejarano und Microphone Mafia wird verschoben auf den 27.01.2021.

Verbot des Stolpersteinrundgang in Salzwedel zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus und in Erinnerung an die Pogromnacht 1938. Der Landkreis als Versammlungsbehörde hat den Gedenk-Rundgang untersagt. Begründet wird dieses Verbot mit den Coronaschutzmaßnahmen.

Das Aktionsbündnis Solidarisches Salzwedel ist sich der dramatischen Situation mit den stark ansteigenden Coronainfektionen bewusst und hat den Rundgang daher mit den notwendigen Schutzmaßnahmen und Auflagen geplant (insbesondere mit Abstandsregelungen, Mundnasenschutz und einer begrenzten Zahl von Teilnehmenden), die entsprechend mit dem Landkreis abgestimmt werden sollten.

Ein Verbot der angemeldeten Versammlung ist daher komplett unverständlich, insbesondere zu solch einem wichtigen Gedenktag. In Zeiten von zahlreichen rechten und verschwörungsideologischen Anti-Corona-Aufmärschen, wachsendem Antisemitismus und inbesondere auch auf diesen Aufmärschen verbreitetem Geschichtsrevisionismus, Wahlerfolgen für rechtsextreme AfD und rechtem Terror in Sachsen-Anhalt ist uns das Gedenken an die November-Pogrome 1938 eine unverzichtbare gesellschaftliche Aufgabe und historische Pflicht. Vor diesem Hintergrund werden wir Rechtsmittel gegen das Verbot der Versammlung einlegen.

Es wird dazu eingeladen individuell an den Stolpersteinen innezuhalten und zu gedenken. Mit Einbruch der Dunkelheit werden Kerzen an den Stolpersteinen aufgestellt. Gerne können weitere Kerzen und Blumen mitgebracht werden.
Die Stolpersteine befinden sich in Salzwedel in der Neuperverstr. 64, Neuperverstr. 84, an der ehemaligen Synagoge am Lohteich 27, Burgstr. 25, Burgstr. 59 sowie in der Altperverstr. 1.

In Ergänzung gibt es auch die Möglichkeit eines digital begleiteten Stolperstein-Rundgangs: die App “Actionbound” ermöglicht mit einem GPS-fähigen Smartphone, am jeweiligen Ort Informationen zu den Opfern des Nationalsozialismus in Salzwedel, zu den betroffenen Jüdinnen und Juden, den Gedenkorten wie der KZ-Außenstelle und zum Widerstand gegen den Nationalisozialismus zu erhalten. Alternativ können die Informationen vorher heruntergeladen werden. Zu finden ist der Rundgang in der App unter ,,Jüdische Schicksale in Salzwedel im Nationalsozialismus“.

Aktuelle Informationen zum Ablauf und ggf. Auflagen und möglichen Änderungen hier auf dieser Seite.

PM des Aktionsbündis Solidarisches Salzwedel vom 8.11.:

Das für den Abend am 09.11. geplante Konzert mit Esther Bejarano und der Microphone Mafia muss leider coronabedingt verschoben werden. Das Konzert wird voraussichtlich am 27.01.2021 im Rahmen des Internationalen Tag des Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus in Salzwedel stattfinden. Weitere Informationen zum Konzert folgen.

Veranstaltende: Aktionsbündnis Solidarisches Salzwedel

Die Gedenkveranstaltung der Kirchen auf dem Jüdischen Friedhof ist abgesagt.

Weitere Informationen und Anleitung zum Actionbound in Salzwedel:

Möchtet ihr Näheres über die Opfer des Nationalsozialismus in Salzwedel erfahren? Ein digitaler Stolpersteinrundgang erzählt die Geschichten der Jüdinnen und Juden, die in Salzwedel lebten, über die KZ-Außenstelle, über Widerstand in Salzwedel und vieles mehr…

Dafür braucht ihr nur ein Handy und die App ,,Actionbound“. Ladet euch im App Store/ Google Play Store die App ,,Actionbound“ herunter. Dafür müsst ihr im Suchfeld ,,Actionbound“ eingeben und auf das Ergebnis mit dem Symbol mit dem orangenen ,,A“ drücken. Nun könnt ihr die App herunterladen.

Danach kann man die App im Startmenü öffnen. Drückt auf das Feld ,,Bound finden“ (links oben) und sucht nach ,,Jüdische Schicksale in Salzwedel im Nationalsozialismus“. Der ,,Start“-Button befindet sich, wenn ihr runter scrollt, ganz unten. Klickt auf ihn und schon geht es los, die App führt euch zu den Stolpersteinen in Salzwedel und anderen Gedenkorten, dafür benötigt ihr aber eine aktive GPS-Verbindung.

Im Vorhinein können von zuhause mit einer aktiven Internetverbindung die Dateien und Karten heruntergeladen werden, sodass man die Stadtführung auch ohne Internet nutzen kann.

Falls man etwas noch mal lesen möchte, kann man mit den Pfeilen links und rechts oben navigieren, manche Aufgaben müssen zum Beispiel durch Tippen auf eine Skala oder durch das Eingeben von Wörtern mit der Tastatur beantwortet werden.