18.06.16 Demonstration in Eschede

Liebe aktive gegen Rechts,

am 18.06.16 wird es wieder eine Demonstration in Eschede geben. Anlass ist die Sonnenwendfeier der Nazis auf dem Hof Nahtz.

Seit den 1990er Jahren finden auf dem Hof des Bauern Nahtz Nazitreffen statt. Immer wieder werden unter dem Deckmantel der Brauchtumsfeiern, wie Sonnwendfeiern und Erntedankfeiern Nazis aus der Region und darüberhinaus aufgerufen, nach Eschede zu kommen. Das ist schon fürchterlich genug, denn diese Treffen dienen den Nazis nicht nur als Vergnügungsveranstaltung. Bei den gemeinsamen Feiern werden Kontakte geknüpft und gepflegt. Das gemeinsame, rassistische Weltbild wird zelebriert, sodass die Nazis vom Hof ziehen, “auf zu neuen, menschenverachtenden Taten.”

Deshalb ist es wichtig wachsam zu bleiben und nicht aufzuhören, den Nazis die Stirn zu bieten. Nur dort, wo Nazis ihre Ruhe haben, machen sie sich breit – wohl auch in der Annahme, dass das Dulden ihres Denkens und Handelns von der Mehrheitsgesellschaft eine Akzeptanz bedeutet.

Lasst uns den Nazis gemeinsam zeigen, dass sie sich irren – kommt zur Demonstration am 18.06.2016 in Eschede.

AUFTAKTKUNDGEBUNG: 13:00 Uhr
Eschede nördlich des Bahnhofs Hermannsburger Str.
KUNDGEBUNG: 14:00 Uhr
Kreuzung “Am Finkenberg / Zum Dornbusch”
LIVE MUSIK:
KUTLU YURTSEVEN
Von der MICROPHONE MAFIA
und HOLGER BURNER
REDEBEITRÄGE:
Unter anderem mit Dr. Jens-Christian Wagner, dem Geschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten.

Solidarische Grüße

Dr. Matthias Richter-Steinke, Regionsgeschäftsführer, DGB-Region Nord-Ost-Niedersachsen